Martin Kasper

1962 geboren in Schramberg. Lebt und arbeitet in Freiburg.

1982-87
Staatliche Akademie der Bildenden Künste, Karlsruhe, GER

1990-91
Stipendium Akademie Schloss Solitude, Stuttgart, GER

2002
Stipendium des IAAB in Montréal, CA Christoph Merian Stiftung Basel

2005
Stipendium Cité Internationale des Arts, Paris, F

seit 2011
Gastdozent an der HEAR, Strasbourg, F
lebt und arbeitet in Freiburg im Breisgau

Einzelausstellungen (Auswahl)

2017
PEINTURE CONTEMPORAINE 10 GALERIES (mit Nazanine Pouyandeh) Galerie Sator, Paris
RANDZONEN Strzelski Galerie, Stuttgart
THE HOUSE OF THE ARCHITECT Staatliches Architekturmuseum Moskau (Shusev-Museum) Moskau
BEN HÜBSCH – MARTIN KASPER Sammlung Hurrle, Durbach

2016
MARTIN KASPER-MALEREI Galerie Pro Arte, Freiburg
LOST IN TRANSLATION Galerie Eric Mircher, Paris
MARTIN KASPER Gesellschaft der Freunde junger Kunst, Baden-Baden
BRUCHSTÜCKE/SPIEGELFRAGMENTE Städtisches Museum Engen + Galerie, Engen
PONG Haus der Kunst St. Josef, Solothurn, CH
HAPPY TOGETHER Gemeinschaftsarbeiten von Ben Hübsch und Martin Kasper, Kunstverein Weil, Weil am Rhein

2015
VOISINAGES Centre d‘Art Contemporain André Malraux, Colmar

2014
VENDANGE TARDIVE BEN HUEBSCH UND MARTIN KASPER Centre d‘Art Contemporain, Meymac F
MARTIN KASPER Leseraum Museum Biedermann, Donaueschingen
ECHOKAMMER Museum Künstlerkolonie, Mathildenhöhe Darmstadt

2013
ADVENTUS Centre d‘Art Contemporain, Meymac F

2012
NOUVELLES PERSPECTIVES Galerie Eric Mircher, Paris

2011
INVASION Galerie Foth, Freiburg
ZEITRÄUME Galerie Michael Schultz. Berlin
UP AND DOWN Chalabi Art Gallery, Istanbul
ROTATIONS Galerie Eric Mircher, Paris

2007
RAUMERINNERN Städtische Galerie Villingen-Schwenningen
AUSGERÄUMT Haus der Kunst St. Joseph, Solothurn, CH

2006
PEINTURE ALLEMANDE Galerie Eric Mircher, Paris, F

2002
TREIBSTOFF Kunsthalle Bremerhaven

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2013
WAHLVERWANDSCHAFTEN aktuelle Malerei und Zeichnung aus dem Museum Frieder Burda Museum Franz Gertsch, Burgdorf (CH)

2012
INNENRÄUME mit Manfred Hamm, Kunstverein Offenburg
TERRITOIRES MAMCS Musée d‘Art Moderne et Contemporain de Strasbourg F

2011
ET SI L’ESPACE NE SERAIT QU’UNE DIMENSION INTERIEURE Centre d‘Art Contemporain, Meymac, F
TRAGIQUE DU PAYSAGE Galerie Eric Mircher, Paris, F

2010
ALLTAG UND AMBIENTE Kunstverein Pforzheim
THE ALCHEMY OF DELUSION Galerie Aeroplastics, Brüssel, B

2009
RATPACK mit Philippe Fangeaux und Daniel Schlier, Chapelle St. Jacques, Centre d‘Art Contemporain, St. Gaudens, F
PIECE A PART Galerie Eric Mircher, Paris, F
CONSTELLATIONS Bejing 798 Biennale 2009, SZ artcenter, Peking, RC

2008
LIEUX DE VIE Centre d‘Art Contemporain, Meymac, F
7x7 MALEREI DER GEGENWART, Städtische Galerie Offenburg

2005
FLASH BACK Kunstverein Freiburg
INSIDE/OUTSIDE Haus der Kunst St. Joseph, Solothurn, CH

2002
PAINTING ON THE MOVE After Reality-Realism and Current Painting, Kunsthalle, Basel, CH

 

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon