Mehr anzeigen
Philipp Haager

1974
geboren in Stuttgart

1999-2004
Studium der freien Malerei Staatliche Hochschule für Bildende Künste –Städelschule-, Frankfurt a.M.

Einzelausstellungen (seit 2006)

 

2020 

Ich lade gern mir Gäste ein - Dome Paintings - Strzelski Galerie

Deep Field (zusammen mit Andrea Lehnert) - raumsechs, Düsseldorf 

 

2019 

Philipp Haager - Bonsai Garden - artplosiv Galerie Freiburg i.B.

 

2018 

Philipp Haager - Städtische Galerie Leonberg / Galerieverein

Pat Rosenmeier & Philipp Haager, Strzelski Galerie, Stuttgart 

 

2015 

Deep Field Paintings - artplosiv München Galerie, München 

Nebulae - Böblinger Kunstverein, Böblingen 

Haager Deep Field - Strzelski Galerie, Stuttgart 

 

2014 

Philipp Haager - artplosiv Freiburg Galerie, Freiburg i. B. 

Philipp Haager - artplosiv München Galerie, München 

 

2013 

Paramountscope - Strzelski Galerie, Stuttgart 

 

2012 

Lethic (zusammen mit Neal Rock) - Strzelski Galerie, Stuttgart 

 

2011 

concrete I - Strzelski Galerie, Stuttgart 

 

2010 

Phasis - Hospitalhof, Stuttgart 

 

2009 

Eins durch Zeit - 'DECK - Galerie für aktuelle Kunst, Stuttgart 

 

2008 

Philipp Haager - Frankfurter Welle, Frankfurt a. M. 

 

2007 

Itinerarium - Galerie im Helferhaus, Backnang 

Der Anfang hinter dem Ende - 'DECK - Galerie für aktuelle Kunst, Stuttgart 

 

2006 zwischenreihig - IHK/Städelmuseum, Frankfurt a. M. 

Gruppenausstellungen (Auswahl seit 2006) 

 

2019 

Mit Verkohltem wollte ich Deinen Schatten halten – Kunstverein Ellwangen, Schloss Ellwangen 

Accrochage - Skulpturale – die Galerie, Lindau (Insel) 

 

2018 

Ball Paradox - kuratiert von Lea Pagenkemper & Fabian Seyd, Café Keese, Berlin 

Verlassen auf mein Herz - kuratiert von Philipp Haager, Galerie im Künstlerhaus, Leonberg 

Mit Verkohltem wollte ich Deinen Schatten halten - kuratiert von Jörg Mandernach, Villa Eugenia, Kunstverein Hechingen und AKKU Stuttgart 

 

2017 

Landschaft - raumsechs, Düsseldorf 

 

2016 

Der Funke soll in Dir sein - kuratiert von André Butzer – Salon Dahlmann, Berlin 

 

2015 

Die Ruhe nach dem Sturm - Skulpturale - die Galerie, Lindau (Insel) 

 

2014 

Kunst immer - artplosiv München Galerie, München 

 

2013 

Dialog-Trialog #2 - Museum Biedermann, Donaueschingen 2 

Sommer Accrochage - Strzelski Galerie, Stuttgart 

Vers la terre - Skulpturale - Galerie, Lindau (Insel) 

 

2011 

Luftkunst - Luft als Material von Mythen und Medium der Kunst - Zeppelin Museum, Friedrichshafen 

 

2010 

Sealands - (zusammen mit Pat Rosenmeier), 'DECK - Galerie für aktuelle Kunst, Stuttgart 

Es werde Dunkel! Nachtdarstellungen in der zeitgenössischen Kunst - Museum Alte Post, Mühlheim a. d. Ruhr 

Es werde Dunkel! Nachtdarstellungen in der zeitgenössischen Kunst - Stadtgalerie Kiel 

 

2009 

Es werde Dunkel! Nachtdarstellungen in der zeitgenössischen Kunst - Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen 

 

2008 

Le Noir - (zusammen mit Pat Rosenmeier), 'DECK - Galerie für aktuelle Kunst, Stuttgart 

Back to black – Black in current painting / Die Farbe Schwarz in der aktuellen Malerei - Kestnergesellschaft, Hannover 

 

2006 

Das HowDoYouDo der Gefühle - 'DECK - Galerie für aktuelle Kunst, Stuttgart 

Die schöne Nacht im Liebeskraut - Kampagne, Berlin 

 

Kataloge / Publikationen
 

verlassen auf mein Herz / relying on my heart 

Philipp Haager (Hrsg.), anlässlich der Ausstellung in der Galerie im Künstlerhaus Leonberg 

Mit einem Vorwort des Herausgebers und Texten von Thomas Grötz & Frank-Thorsten Moll 

134 S., 54 farbige & 11 s/w Abbildungen, Deutsch / Englisch, Atelier Philipp Haager; Ditzingen 2018 

ISBN 978-3-00-058945-4 

Luftkunst - Luft als Material von Mythen und Medium der Kunst
Frank Thorsten Moll und Ursula Zeller (Hrsg.), Zeppelin Museum Friedrichshafen Mit einem Vorwort von Ursula Zeller und Texten von Frank-Thorsten Moll Friedrichshafen 2011 ISBN 978-3-86136-146-6

PHASIS
Helmut A. Müller (Hrsg.), Hospitalhof Stuttgart mit Texten von Frank-Thorsten Moll, Helmut A. Müller Erschienen im Kehrer Verlag Heidelberg 2010, Deutsch/ Englisch ISBN 978-3-86828-154-5

Es werde Dunkel! Nachtdarstellungen in der zeitgenössischen Kunst
Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen (Hrsg.), 2009 mit Texten von Isabell Schenk-Weininger und Petra Lanfermann ISBN 978-3-927877-73-3

Back to black – Schwarz in der aktuellen Malerei
Kestnergesellschaft; Veit Görner, Eveline Bernasconi, Caroline Käding und Frank- Thorsten Moll (Hrsg.), Hannover Erschienen im Kehrer Verlag Heidelberg 2008, Deutsch / Englisch ISBN 978-3-86828-010-4

Philipp Haager, Viola Hildebrandt-Schadt (Hrsg.), Frankfurt am Main 2008

Melan Ydor, Mario Strzelski (Hrsg.), Autor: Helene Schwab, Stuttgart 2007

Mehr anzeigen
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
Philipp Haager

HDF # 22 Grey Nebula 2018 Tusche, Leinwand 150 x 150 cm